Swinger Knigge

Neulinge werden vom Betreiber persönlich begrüßt und erfahren, wie das Swingen abläuft. Jeder Besucher bekommt einen eigenen Kleiderspind, wo er seine Straßenkleidung einschliesst, jetzt kann er sich in aller Ruhe den Club anschauen. In legerer Garderobe betritt man dann den Barbereich, an der Bar, werden gern noch offene Fragen beantwortet, dort knüpft man auch schnell die ersten Kontakte. Nette und lockere Unterhaltungen stehen hier im Vordergrund. Trinken und Essen sind im Eintrittspreis inbegriffen, außerdem Kondome, Duschgel, Kosmetiktücher. Auf keinen Fall enthalten ist der Sex mit einer Frau oder einem Mann. Alle sind freiwillig da und auf Sex gibt es keine Garantie!

 

Kondome, Abfalleimer und gutes Benehmen unter den Gästen ist bei uns selbstverständlich.

Swingen hat nichts mit unkontrolliertem Gruppensex zu tun.

 

 

 

Swingerclub-Regel Nr. 1: Körperhygiene ist Trumpf!

Hygiene ist das A und O beim Swingen. Halten Sie sich deshalb an das Gebot, vor Betreten der Clubräumlichkeiten zu duschen. Machen Sie im Schwimmbad ja auch, ohne mit den anderen Badegästen intim zu werden. Wer viel schwitzt, nimmt sich ein Handtuch ist nicht unbedingt sexy, erfüllt aber seinen Zweck auf Barhockern und Liegematten. Körperhygiene bezieht sich hier ebenfalls auf Körperbehaarung, Maniküre und Pediküre. Wenn Sie aussehen wie ein Affe auf Brunft, spricht Sie sicherlich niemand an.

 

 

Swingerclub-Regel Nr. 2: Lassen Sie's langsam angehen

Sorgen Sie für ein gewisses Maß an erotischer Spannung. Obwohl man natürlich weiß, worauf die Zusammenkunft im Swingerclub hinausläuft, sollte man etwas zusammen trinken oder essen. Das lockert die Stimmung und animiert zu Gesprächen.

 

 

Swingerclub-Regel Nr. 3: Wer nicht will, muss nicht

Swinger sind Freigeister und duzen sich untereinander. Trotzdem ist Respekt ein wichtiger Bestandteil der Swingerkultur, weshalb zum gemeinschaftlichen Vergnügen eine große Portion Einfühlungsvermögen gehört. Gefällt Ihnen eine Frau, ein Mann oder ein Pärchen, tasten Sie sich vorsichtig heran. Sind Sie nicht an der Theke ins Gespräch gekommen, können Sie es auf der Spielwiese versuchen. Hören Sie ein deutliches „Nein“ oder wird Ihre Hand weggeschoben, ziehen Sie sich wieder zurück. Wer vehement an seinen Annäherungsversuchen festhält, wird vom Betreiber höflich darum gebeten, den Swingerclub zu verlassen. Unter Umständen wird ein Hausverbot ausgesprochen.

 

 

Swingerclub-Regel Nr. 4: Benutzen Sie Kondome

Kondome sind dazu da, um sie zu benutzen und nach Gebrauch ordnungsgemäß zu entsorgen. Leiden Sie unter einer Geschlechtskrankheit, bleiben Sie dem Swingerclub bitte fern.

 

 

Welches Publikum erwartet mich?
Das ist völlig unterschiedlich. Von 18 bis 80 Jahren ist alles im Swingerclub vertreten. Die meisten Besucher sind zwischen 30 und 50 Jahren alt. Stellen Sie sich nicht vor, dass nur Models im Swingerclub herumlaufen. Auch ihr Attraktivitätsempfinden wird unterschiedlich stark angesprochen werden.

Wieviele Gäste sich an den Partytagen treffen können wie nie vorraus sagen.

 

 

Was ziehe ich an?

Dresscode
Damen:
- erotische Dessous
- Corsagen
- Netzkleider & Ketten-Outfits
- kurze Röcke, Minis & Panties
- GoGo Style Outfits
- das kurze schwarze Mini-Kleid
- Strings, halterlose Strümpfe, oben ohne
- Lack, Leder & Latex-Outfits
Bei den Schuhen dürft Ihr vom flachen Schuh bis zu High Heels und Stiefel in allen Farben alles tragen was gefällt und "bequem" ist.

Herren:
- eng anliegende Shorts, schwarzes T-Shirt
- Herren-Röcke,
- Ketten-Outfits
- lange Hosen aus Lack, Leder oder Latex
- eng anliegende T-Shirts, Netz-Shirts, Cyberweste, oben ohne,
- alle Outfits aus Lack, Leder oder Latex
Bei den Schuhen dürft Ihr auf Boots, Stiefel, Römersandalen, Sneaker, schwarze feste Schuhe und Flip-Flops zurückreifen
Wichtig ist, dass Ihr Euch in eurem erotischem Outfit ob Frau oder Mann wohl fühlt!!!

 

 

 

Informationen für Einzelherren


Uns ist es wichtig den Urgedanken, welcher hinter dem Begriff "Swinger" steht in unserem Club umzusetzen. Das Publikum des Clubs setzt sich aus Einzelfrauen und Paaren, sowie einer überschaubaren Anzahl an Herren zusammen.

Ein Clubbesuch ist mit keiner Garantie für sexuelle Handlungen verbunden. Die weibliche Hälfte der Paare und Einzelfrauen sind kein Freiwild. Meist ist der Kontakt zwischen Frauen, Paaren und Soloherren recht einfach wenn man eine gewisse Form der Höflichkeit und Man(n) nicht aufdringlich ist.

Lasst den Abend ruhig angehen und nehmt im Barbereich erst einmal Kontakt zu anderen Gästen auf. Ihr werdet sehen, der Abend wird viel schöner wenn man vorher das ein oder andere Wort gewechselt hat. Und: Bei einem Getränk kommt man sich ja meist sehr schnell näher ;-)
Auf den Spielwiesen gilt generell: Ein NEIN ist ein NEIN und muss unbedingt akzeptiert werden.
Zeigt Interesse, wenn Ihr gerne mitmachen möchtet, aber in einer höflichen und nicht aufdringlichen Art.

Leider müssen wir auf die folgenden Dinge hinweisen:

- bitte kleidet euch angemessen (keine gerippte Unterwäsche, keine weiße Baumwollunterhosen!! )

- ungepflegte oder angetrunkene Herren werden nicht in den Club eingelassen

- Kondome sind unbedingt zu verwenden!!!

- Der Club legt großen Wert auf Hygiene - dies ist für uns alle von Vorteil und sollte von     jedem auch berücksichtigt werden.

- Zuwiderhandlungen werden mit einem Clubverweis geahndet.
 

Bitte beachtet unbedingt auch unseren Veranstaltungskalender. Wir haben immer wieder Veranstaltungen mit vergünstigten Eintrittspreisen für Herren.

 

Die wichtigste Regel ist wie immer: "Alles kann, nichts muss". Dass die Begegnungen aus dem Swingerclub im Club bleiben, versteht sich von selbst.

 

Wir behalten uns das Recht vor, Gäste die unter Alkohol und Drogen stehen sowie ungepflegt sind, nicht einzulassen...
 

 

 

 

Hier finden Sie uns

Absinth an der B8
Hohe Straße 23
56244 Freilingen

Kontakt

Rufen Sie einfach an an den Partytagen ab 18:00 Uhr,

unter

 

+49 2666 242858 +49 2666 242858

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Privatclub Absinth an der B8